Christian Louboutin, ein Mann, der weiß, was Frauen wollen. Und das mit Treffsicherheit.

Er hat sie erschaffen, die erste rote Schuhsohle. Und damit ein Zeichen gesetzt - Sein Markenzeichen.

Das besondere Flair - Die rote Sohle, mit der Christian Louboutin seine Schuhe bekleidet, ist einzigartig. Doch wie kam der heute so beliebte Designer Christian Louboutin zu der Welt der Damenschuhe? Kaum zu glauben, doch er fand seine Leidenschaftt 1975 in einem Pariser Museum für Afrikanische und Ozeanische Kunst. In diesem war ein Hinweisschild angebracht, auf dem darauf aufmerksam gemacht wurde, dass die Stilettos eventuell den Boden zerkratzen.

Die Form der abgebildeten Selbrigen, behielt Christian Louboutin im Kopf. Und das alles auch noch als kleiner elfjähriger Junge. Nach diesem Erlebnis war nichts mehr, wie es einst war. Louboutin malte seine Schulhefte mit Schuhen für Damen voll. Seine Begeisterung für die Tänzerinnen aus dem Pariser Varietes, entwickelte sich weiter. Entfachte Leidenschaft kennt eben keine Altersgrenzen.

Immer wieder sah er sich die Shows an, von denen er fasziniert war. Bis er 1981 seine Ausbildung bei einem Pariser Varietetheater, wo auch seine erfüllende Karriere begann. Nach mehreren Jahren der freien Mitarbeit mit mehreren Haute-Couture-Designern, eröffnete Louboutin 1992 sein erstes eigenes Geschäft in Paris. Sein Durchbruch begann. Seit dem Zeitpunkt, an dem seiner Kreation seiner Meinung nach etwas Pfiffiges fehlte und er deshalb zum roten Nagellack seiner Assistentin griff, um die Sohle rot zu bestreichen, lieben ihn vor allem die Frauen.

Rot als Farbe der Liebe - Schuhtrends von Louboutin

Rot ist die Farbe der Liebe, der Leidenschaft, des Feuers. Louboutin sieht in der kräftigen Farbe, mehr als nur eine Farbe. Und das sollen seine Damenschuhe auch ausdrücken. Die Bereitschaft, sich zu verlieben beispielsweise. Die rote Sohle soll wie ein Flirtsignal auf die männliche Umgebung wirken. Eine raffinierte Idee. Und nicht nur das. Louboutin katapultierte sich mit dieser Einstellung zur internationalen Berühmtheit.

Ob die High Heels zu Jeans, oder Kleid getragen werdem, kann die Trägerin, dank der tollen Kombinationsmoglichkeiten, frei entscheiden. Sie sehen einfach zu jedem Kleidungsstück perfekt aus. Peeptoes, oder Pumps, sind die Vorlieben des extravaganten Designers aus Frankreich, der mittlerweile viele, viele Schuhe für die Damenwelt entworfen hat. Und es werden zum Glück für uns Frauen noch mehr.

Der berühmte Schuh

Selbst die prominenten Ladies tragen die heiß begehrten Louboutins. Sarah Jessica Parker, Kirsten Dunst, Gwen Stefani, Cameron Diaz, Angelina Jolie, Madonna, Halle Berry, Nicole Kidman und sogar die Prinzessin Carolina von Monaco, sie alle tragen die Schuhe mit der faszinierenden roten Sohle.

Also, hast du ein wenig Taschengeld übrig, so ab etwa 400 Euro, kannst du dich zu den Stars aus Hollywood zählen.

Zur Hochzeit Louboutins?

Sanfter gehalten in der Farbe ist der Damenschuh mit der blauen Sohle. So kann zur Hochzeit (Brautschuh), ohne viel Aufregung, der vielfach verkaufte Schuh getragen werden. Blau ist eine schöne Farbe. Nicht zu aufdringlich, gut kombinierbar. Einfach eine super Idee des Designers.

Siehst du also auf jemanden Fußes eine rote Sohle, kannst du davon ausgehen, dass es Louboutins sind. Und vielleicht auch, dass diejenige welche bereit ist, die Liebe des Lebens kennenzulernen.
Doch am Besten erfühlst du selbst die Welt der Kreationen von Louboutin. Dein Auftritt wird jedenfalls unverkennbar sein. Mit diesen Designs bist du der Star im Geschehen.