Hyaluron für strahlend schöne Haut

Strahlende und schöne Haut mit kosmetischer Hyaluronsäure!

Hyaluronsäure hilft dabei Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, die Spannkraft aufzufrischen und Ihr Hautbild strahlend, prall und jünger aussehen zu lassen.

Hyaluronsäure ist eine körpereigene gelartige, durchsichtige Flüssigkeit, die sowohl im Bindegewebe als auch im Knorpel unseres Körpers zu finden ist. Unsere Haut wird im Alltag durch schädliche Umwelteinflüsse, eine falsche Ernährungsweise und durch starke Sonneneinstrahlung strapaziert. Es ist normal, dass der Gehalt an Hyaluron mit zunehmendem Alter abnimmt, die Haut an Feuchtigkeit sowie an Elastizität verliert und irgendwann aus Fältchen Falten werden.

Hyaluronsäure hat sich in verschiedenen Produktformen, wie z. B. Creme oder Serum als fester Bestandteil in der Kosmetik etabliert und kann Ihnen dabei helfen Ihre Haut jünger und frischer aussehen zu lassen.

Hyaluron ist in der Lage das 6.000-fache des eigenen Gewichtes an Wasser (1 Gramm = bis zu 6 Liter Wasser) aufzunehmen und zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit und natürliche Inhaltsstoffe aus.

Da Hyaluronsäure ein natürlicher Bestandteil im menschlichen Körper ist, können Allergien, Unverträglichkeiten oder ähnliche Nebenwirkungen fast ausgeschlossen werden.

Genau das ist ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Anti-Aging Produkten, die leider nur oberflächlich Falten mildern und nicht in tiefere Hautschichten eindringen können. Die Zwischenräume der Kollagenfasern werden in kürzester Zeit durch Hyaluron aufgepolstert und erzielen ein glatteres, frischeres und strahlenderes Hautbild.

Eine kontinuierliche Anwendung von Hyaluronsäure kann eine deutliche und zeitnahe Reduzierung von Fältchen in Mimik und Fältchen bedingt durch unzureichende Versorgung mit Feuchtigkeit mit sich bringen. Um diesen positiven Effekt einer verjüngt aussehenden Haut durch Hyaluronsäure langfristig aufrechtzuerhalten, sollte Hyaluron regelmäßig angewendet werden.

Hyaluron Creme

Eine gute Hyaluron Creme versorgt die Hautoberfläche und zieht tiefer in die Haut ein, um somit eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Es empfiehlt sich einen Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen und Hyaluronsäure aus biotechnologischer Herstellung zu bevorzugen. Hyaluronsäure, die aus tierischen Materialien gewonnen werden können, allergische Reaktionen hervorrufen. Außerdem pflegt, heilt und repariert eine gute Hyaluron Creme die Haut und ist somit eine nachhaltige Pflege für die Haut. Schauen Sie genau auf die Inhaltsstoffe, denn sensible Haut schnell auf unnötige Zusatzstoffe reagiert und diese die Haut belasten können, kann es zu unerwünschten Hautreaktionen kommen. Da Cremes zu einem niedrigen Preis oft nur sehr wenig Mengen an Hyaluronsäure beinhalten. Der Preis ist somit ein nicht unwichtiger Hinweis auf die Qualität der Creme.

Wissenswertes über Hyaluron Creme

Hyaluron Creme unterstützt Sie dabei, Zellen aufzufrischen, die Haut besser zu befeuchten und somit Falten zu mildern.

Damit sich das in einer Creme enthaltene Hyaluron gut entfalten kann, ist es zu empfehlen, der Haut eine dafür passende Umgebung zu bieten. Konkret bedeutet das, dass Sie Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgen während Sie Hyaluron Creme nutzen. Wie Sie das machen? Viel Wasser oder ungesüßte Tee Sorten trinken.

Hyaluron Creme unterstützt Sie dabei, die Zellen aufzufrischen und die Haut besser zu befeuchten. Wie Sie wissen, ist Hyaluron ein super Feuchtigkeitsspender und hilft somit gegen trockene Haut. Hyaluron Creme wird meist gegen Falten eingesetzt und somit im Gesicht und Hals angewendet. Damit die Hyaluron Creme eine gute Wirkung entfalten kann, empfiehlt es sich die Creme regelmäßig anzuwenden.

Hyaluronsäure ist ein Teil der Hautzellen und somit natürlich. Hyaluron Creme versorgt die Haut bzw. Hautzellen mit einem Mangel an Hyaluron. Dadurch kann die Haut Feuchtigkeit besser binden, sie wird straffer und mildert Falten. Zusätzlich pflegt und repariert eine gute Hyaluron Creme die Haut. Werfen Sie ruhig einen Blick auf die Inhaltsstoffe und meiden Sie Hyaluronsäure, die aus tierischen Materialien gewonnen wurde, denn auf diese kann man allergisch reagieren. Hyaluron Cremes, die zu einem niedrigen Preis zu erhalten sind, sind oftmals nur mit sehr geringen Mengen an Hyaluronsäure bestückt und bringen daher leider kaum den gewünschten Effekt.

Vorteile auf einen Blick

  • Die hohe Feuchtigkeitszufuhr lässt die Haut geschmeidiger und glatter wirken
  • Das Hautbild wirkt praller, frischer und verjüngt
  • Falten werden sichtlich verringert
  • Die Haut gewinnt durch mehr Feuchtigkeit an Spannkraft
  • Die Haut wird bestens gepflegt und fühlt sich schnell frischer an

Checkliste Hyaluron Creme

  • Hyaluronsäure aus biotechnologischer Herstellung bevorzugen
  • Eine gute Hyaluron Creme pflegt und repariert die Haut
  • Der Preis gibt unter anderem Auskunft über die Qualität

Hyaluron Serum

Ein Serum enthält eine hohe Konzentration an natürlichen Wirkstoffen und zieht schnell in die Haut ein, spendet Feuchtigkeit und erzielt deswegen bereits nach der ersten Anwendung aufpolsternden Effekt.
Hyaluronsäure, in Form eines Serums, kann Ihnen tatsächlich zu einem pralleren, glatteren und verjüngtem Hautbild verhelfen. Wenn Sie sich ein Hyaluron Serum zulegen möchten, dann schauen Sie genau auf die Inhaltsstoffe und gehen Sie sicher, dass Hyaluronsäure der Hauptbestandteil im Serum ist denn neben Hyaluron, enthalten viele Seren weitere, auf den Hauttyp abgestimmte Wirkstoffe. Ein gutes Produkt zeichnet sich durch eine Mindestkonzentration von 0.1 % Hyaluronsäure aus. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass in den Inhaltsstoffen keine Parabene, Silikone und keine Polyethylenglycol (PEGs) vorkommen. Verschiedene Produkte werden um die Pflegestoffe Vitamin C oder Retinol (Vitamin A) erweitert. Das kann ein zusätzlicher Nutzen sein. Jedoch kann es ein Risiko bei empfindlicher und/oder allergischer Haut sein. Es ist also ratsam genau auf die Inhaltsstoffe zu achten. Dank der INCI (Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe) sind die Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten transparent.

Was ist ein Hyaluron Serum?

Ein Serum enthält eine hohe Konzentration an natürlichen Wirkstoffen und zieht schnell in die Haut ein, spendet Feuchtigkeit und erzielt deswegen bereits nach der ersten Anwendung aufpolsternden Effekt.

Hyaluronsäure, in Form eines Serums, kann Ihnen tatsächlich zu einem pralleren, glatteren und verjüngtem Hautbild verhelfen.
Wenn Sie sich ein Hyaluron Serum zulegen möchten, dann schauen Sie genau auf die Inhaltsstoffe und gehen Sie sicher, dass Hyaluronsäure der Hauptbestandteil im Serum ist denn neben Hyaluron, enthalten viele Seren weitere, auf den Hauttyp abgestimmte Wirkstoffe.

Ein gutes Produkt zeichnet sich durch eine Mindestkonzentration von 0.1 % Hyaluronsäure aus.

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass in den Inhaltsstoffen keine Parabene, Silikone und keine Polyethylenglycol (PEGs) vorkommen.

Verschiedene Produkte werden um die Pflegestoffe Vitamin C oder Retinol (Vitamin A) erweitert. Das kann ein zusätzlicher Nutzen sein. Jedoch kann es ein Risiko bei empfindlicher und/oder allergischer Haut sein. Es ist also ratsam genau auf die Inhaltsstoffe zu achten. Dank der INCI (Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe) sind die Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten transparent.

Vorteile auf einen Blick

  • Die hohe Feuchtigkeitszufuhr lässt die Haut geschmeidiger und glatter wirken
  • Das Hautbild wirkt praller, frischer und verjüngt
  • Falten werden sichtlich verringert
  • Die Haut gewinnt durch mehr Feuchtigkeit an Spannkraft
  • Die Haut wird bestens gepflegt und fühlt sich schnell frischer an

Checkliste Hyaluronsäure Serum

  • Mindestkonzentration von 0.1 % Hyaluronsäure
  • Neben anderen Wirkstoffen ist Hyaluron der Hauptbestandteil

Keine Parabene, Silikone und keine Polyethylenglycol

Nieder- und hochmolekulare Hyaluronsäure

Es ist gar nicht so kompliziert wie es klingt. Um es ganz vereinfacht zu erklären: niedermolekulare Hyaluronsäure dringt tiefer in die Haut ein und hochmolekulares Hyaluron bildet einen feuchtigkeitsspendenden Film auf der Hautoberfläche.

Niedermolekular (kurzkettig)

Die Molekülmasse von durchschnittlich 50 kD (kD=KiloDalton) und kleiner, in niedermolekularer Hyaluronsäure sorgt dafür das diese tiefer in die Haut eindringen und Wasser im Bindegewebe gespeichert werden kann. Durch diese Feuchtigkeit wird die Haut von innen aufgepolstert, straffer und Falten somit sichtbar verringert. Niedermolekulares Hyaluron speichert nachhaltig Feuchtigkeit in der Haut und erzielt somit eine langfristige Wirkung.

Hochmolekular (langkettig)

Die Molekülmasse ab 1500 kD (kD=KiloDalton) und größer, in hochmolekularer Hyaluronsäure kann auf Grund dieser Größe nicht in die Haut eindringen und bildet somit einen feuchtigkeitsspenden Film auf der Hautoberfläche. Dieser feuchtigkeitsspendende Film verringert den Verlust der hauteigenen Feuchtigkeit. Die Wirkung ist gegenüber niedermolekularer Hyaluronsäure nur kurzfristig.

Unterschiede auf einen Blick

Niedermolekular

  • Molekülmasse: 50 kD und kleiner
  • Langfristige und nachhaltige Wirkung
  • Dringt tiefer in die Haut ein
  • Speichert Wasser im Bindegewebe
  • Die Haut wird von innen aufgepolstert, gestrafft und Falten somit sichtbar verringert

Hochmolekular

  • Molekülmasse: 1500 kD und größer
  • Kurzfristige Wirkung
  • Bildet einen Feuchtigkeitsfilm auf der Haut
  • Verringert den Verlust der hauteigenen Feuchtigkeit

Fazit

Ganz einfach gesagt: niedermolekulare Hyaluronsäure zieht tiefer in die Haut ein, hochmolekulare Hyaluronsäure bildet einen feuchtigkeitsspendenden Film auf der Hautoberfläche. Sowohl nieder- als auch hochmolekulare Hyaluronsäure haben eine positive Wirkung auf die Haut. Beide Größen ergänzen sich in ihrem Effekt wobei niedermolekulare Hyaluronsäure eine nachhaltige Anti-Falten-Wirkung erzielt und somit langfristig wirkt.