Der trendige Winterlook für Männer 2014

Es muss nicht immer das Lieblings-T-Shirt sein. Auch gewagtere Teile können diesen Winter vom Mann getragen werden.

„Das Schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite.“
Das sagte schon Henry Kissinger, und in manchen Fällen trifft das auch zu. Das klassische stylingtechnische Vorurteil kennen wir alle: Frauen achten auf ihre Kleidung, gehen gerne shoppen und zur Maniküre - Männer bevorzugen Altbewährtes und tragen (privat) abwechselnd ihre 5 Lieblingsshirts und die 2 bequemsten Paar Jeans. Doch langsam zieht die Männerwelt in Sachen Mode nach. Immer mehr Herren achten auf aktuelle Trends und trauen sich, modisch etwas Neues zu probieren. Falls Ihr Liebling noch nicht zu diesen Exemplaren gehört: hier ein paar Anregungen, wie man(n) sich diesen Winter trendgemäß und dennoch alltagstauglich kleiden kann.
Es gibt kaum Schöneres, als der kalten Jahreszeit zu trotzen und sich in warme, kuschelige Kleidung zu hüllen. Heuer stehen klassische Mäntel aus Filz oder Wolle genauso hoch im Kurs, wie Cabanjacken und die altbewährten  Dufflecoats.
Das – und natürlich mein Allzeit-Liebling: der Anzug – ist aber auch das Einzige, was in dieser Saison klassisch ist. Wenn man auf die großen Laufstege blickt, sieht man, dass die Designer Großes mit den Herren der Schöpfung vorhaben. Wer Slim fit nicht mag, den wird es wenig erfreuen, dass die Schnitte 2014 noch etwas schmaler werden. Eng anliegende Oberteile und Röhrenjeans dominieren die Catwalks; für alle, die ungern auf Figurbetontes zurückgreifen, haben die Briten die passende Inspiration: „Burberry“ geht seinen eigenen Weg und setzt auf weite Oberteile, legere Mäntel und lockere Hosen. 

Indoor ist der Look der Bergsteiger aus den Siebzigern absolut angesagt: warme, nordische Pullis, Karohemden und Schuhe im Old-School-Stil sind voll im Trend. Aber auch mit Jeans und Bomberjacke ist Mann heuer modisch auf der richtigen Seite. Ein persönliches Anliegen von mir, ist es den Lederlook zu erwähnen, der sehr zu meiner Freude heuer wieder total angesagt ist: Eine rockige schwarze Lederjacke gibt jedem (auch klassischen) Outfit einen frechen und individuellen Touch. Dazu noch eine Pilotenbrille („Ray-Ban“ hat für jede Gesichtsform das passende Modell), et voila!
Farblich geht es bei den Oberteilen 2014 bunt zu, was man allerdings nicht mit schrill oder knallig verwechseln darf. Es dominieren Blau, Gelb, Lila oder Rosa – in Kombination mit Mustern oder Prints, kommen die Farben am besten zur Geltung. Wie bereits oben erwähnt sind Karo-, aber auch Camouflage- oder Blumendrucke, total angesagt.
Für den weiteren Verlauf dieses Jahres lässt uns die Berliner Fashion Week erahnen: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Während die einen auf ausgeflippte Mode schwören, beispielsweise setzt „Marcel Ostertag“ auf römischen Charme und Outfits im Toga-Stil, wollen andere beweisen, dass der altbewährte Anzug weiterhin des Mannes erste Wahl bleiben soll (siehe „Esther Perbandt“). Man(n) darf gespannt sein!

Autor: Sophie Helen Kopf