Jimmy Choo - Kleine Schönheiten für die Füße

Zarte Schuhe bzw. zauberhafte Schönheiten. Seit "Sex and the City" vermutlich jedem bekannt.

Jimmy Choo, der Name steht für zarte Schuhe und ist wahrscheinlich jeder Frau bekannt. Spätestens seit "Sex and the City" sind diese Schuhe ein „Must Have“. Stars schwören darauf. Kein Wunder, denn das Label bietet zauberhafte Schuhe, die elegant und sexy sind. So trägt Sarah Jessica Parker nicht nur als Carrie Bradshaw in "Sex and the City" die Traumschuhe, sondern auch privat. Weiterhin setzen auch Stars wie Charlize Theron, Jennifer Lopez und Sandra Bullock darauf.

Eine weitere prominente Kundin war Lady Diana, die bereits ein Jahr nach der Gründung des Labels mit diesen Schuhen fotografiert wurde. Kennzeichnend sind die zarten Fesselriemchen der High Heels. Schuhe des Labels Choo, lassen eben Frauenherzen in der ganzen Welt höherschlagen und sind der Inbegriff für Schönheit und Eleganz am Fuß.

Die Erfolgsgeschichte

1961 wurde Jimmy Choo in Malaysia geboren. Seine Familie lebte in Penang und übte das Schuhmacherhandwerk aus. So war es schon fast vorgegeben, dass er ebenfalls dieses Handwerk erlernen würde. So begann die Erfolgsgeschichte, die mit dem ersten Schuhentwurf im Alter von 11 Jahren ihren Anfang nahm und bis heute anhält. Choo ging nach London und studierte dort am Cordwainers Technical College.

Direkt nach seinem erfolgreichen Abschluss fing er an, für das Schweizer Schuhlabel Bally zu arbeiten. Dort sammelte er in erster Linie praktische Erfahrungen, um so wenig später seinen ersten eigenen Laden im Londoner East End eröffnen zu können. Sein Unternehmen gründete Choo gemeinsam mit Tamara Mellon, der ehemaligen Accessoire-Chefin der britischen Vogue. 1996 zog sich Choo schließlich aus dem Unternehmen zurück. Die Leitung hat Tamara Mellon übernommen. Seine 50 Prozent des Unternehmens gingen an seine Nichte Sandrea Choi, die auch Creative Director des Labels ist.

2001 war ein entscheidendes Jahr für das Unternehmen. Man ging eine Verbindung mit Equinox Luxury ein und so konnten mehr Boutiquen eröffnet werden. Bis dahin waren es gerade einmal 4, nun waren es 30. Heute setzt das Label Jimmy Choo nicht nur auf atemberaubend schöne Schuhe, sondern entwirft auch edle Accessoires, wie Handtaschen und Lederaccessoires.

2003 wurde Choo sogar von der Königin von England für seine Verdienste im Bereich der Mode zum "Officer of the Order of the British Empire" ernannt. 2007 feierte das Label seinen 11. Geburtstag und eröffnete als Geschenk die 60. Boutique. 2009 entwarf das Unternehmen erstmals eine Herrenlinie, die bei H&M erhältlich war.

Seit 2011 gehört das Label nun der Labelux Group GmbH, die es für die stolze Summe von 570 Millionen Euro erwarb. Mittlerweile gibt es schon 65 Boutiquen und es sind noch viele neue Projekte in Planung. Boutiquen finden sich heute auf fast allen Kontinenten und in Deutschland kannst du in Frankfurt, München und Düsseldorf deine Traumschuhe kaufen.

Besonderheiten der Schuhe von Jimmy Choo

Allein schon der Name Choo, steht für Glamour, Ganz und atemberaubende Schuhe. Ab circa 300 Euro kannst du solch ein Traumpaar ergattern. Allerdings gibt es auch Stücke, die weitaus teurer sind. Das Angebot reicht von sexy Stilettos über Stiefel und flache Schuhe bis hin zu Slip-ons. Somit findet sich für jeden Geschmack und jeden Anlass ein passender Schuh. Ein wichtiger Trend in dieser Saison sind Overknees. Bei Jimmy Choo findest du auch diese. Allerdings steht der Frühling schon fast vor der Tür und so kannst du natürlich auch schon Schuhe aus der Frühjahrskollektion kaufen. Pumps sind jetzt aus Velours- oder Glattleder und kommen zum Teil mit Glitzer daher. So sind sie mit einer Jeans alltagstauglich und zum kleinen Schwarzen perfekt für den Abend.

Im Sommer kannst du gern zu Wedges-Sandalen greifen, ohne die geht in diesem Jahr sowieso nichts. Diese sind nicht nur absolut angesagt, sondern verleihen dir auch Bodenhaftung und ein bequemes Tragegefühl. Damit kannst du auch sehr gut mit hohem Absatz laufen, wenn du wenig Erfahrung damit hast. Ausgefallene Muster, wie beispielsweise den Leopardenlook, trägst du am besten mit eher schlichter Kleidung und der passenden Handtasche. Die zarten Farbtöne passen perfekt zum Sommer und zudem zu fast allen anderen Farben. So kannst du nach Herzenslust kombinieren.

Der Klassiker Schwarz passt immer und überall, sieht aber auch am Abend sehr edel aus. Dies ist jedoch nur eine kleine Auswahl von Möglichkeiten und es gibt noch viel mehr. Sicher findest auch du bei Jimmy Choo deine Lieblingsschuhe.