Logos und Marken

Die Frage nach bestimmten Logos und Marken wird prinzipiell verneint, aber wichtig sind Sie uns doch

Wenn man uns fragt, wird es schnell verneint, gerade zu entrüstet abgelehnt: nein, uns ist es egal, von welcher Marke unsere Kleidung ist. Dennoch stehen wir Schlange, wenn  Designer Abverkauf haben, und greifen erwiesenermaßen lieber zum selben Shirt, wenn das Markenlogo deutlich zu sehen ist.
Wer sich jetzt ertappt fühlt, der wird mit dem Trend dieser Saison seine Freude haben: Logos sind total angesagt! Egal ob auf Taschen, Shirts, Uhren oder Schuhen… Edle Zurückhaltung ist fehl am Platz.

Hier meine liebsten Teile:

Der Klassiker schlechthin ist natürlich das Polo Shirt. Ein großes “Lacoste” Krokodil oder ein auffälliger Print von Ralph Lauren, sind dieses Jahr ein Muss. Letzterer sorgt sich auch vorbildlich um unsere Füße: meine absoluten Lieblingsteile sind die dunkelblauen Ralph Lauren Ballerinas, die mit einem goldenen RLL (Lauren, Ralph Lauren) Emblem vorne aufwarten. Aber auch zarte Schnürer mit selbigem  Logo sind erhältlich – perfekt für einen Spaziergang an der Strandpromenade.

Sehr beliebt ist natürlich auch der berühmte “Moschino” Gürtel, dessen Vorderseite durch den Markennamen perfekt in Szene gesetzt wird. Mir persönlich gefällt dieser aber nur, wenn das restliche Outfit sehr schlicht gehalten ist, sonst wirkt das Gesamtbild schnell überladen.

Auch Alexander Mc Queen schickt auffällige Prints ins Rennen, mein Favorit ist hier ein weißer Crop-Pullover mit großem schwarzen “MCQ” Aufdruck auf der Vorderseite.
Einer meiner all-Time-Lieblingsdesigner ist definitiv Karl Lagerfeld. Ich habe mich bei meinem letzten Ausflug ins Designer Outlet Salzburg (sehr empfehlenswert übrigens :-P) in einen Karl Lagerfeld Shopper verliebt, mit auffälligen Karl Köpfen darauf – mein Portemonnaie ließ es leider nur zu, mir Shirts mit KL Print und ein Handycover mit dem Gesicht des bekannten Modeschöpfers zu kaufen.
Was ich auch immer sehr gerne habe, sind klassische Blusen mit auffälligen Drucken – besonders raffiniert sind Modelle von GAP; von vorne schlicht, hinten auf Schulterhöhe die geballte Ladung Markenlogo.

Ein weiterer Liebling in meinem Kleiderschrank sind meine Abercrombie Sweater.  Sie sind gemütlich, wirken nicht overdressed und setzen dennoch ein Statement. Auch T-Shirts dieser Marke habe ich in allen Möglichen Variationen, Hauptsache vorne sieht man, wer es entworfen und produziert hat ;-)
Wer nun auf der Suche nach Designerkleidung ist, sollte auf jeden Fall ins City Outlet (Österreich) oder auf brandsforfriends.de schauen – dort findet man immer tolle Schnäppchen. Weiters kann ich wie oben erwähnt, nur das Designer Outlet Salzburg und Parndorf empfehlen – große Marken für kleine Börsen.
Viel Spaß mit den edlen Teilchen, und nicht vergessen: hier ist mehr, wirklich mehr!