Skandinavischer Lifestyle - Straßentrend im Norden Europas

Die Mode in Skandinavien 2014 unterscheidet sich etwas von der unseren, schenkt man den Shops Glauben

Da ich diesen Sommer einmal etwas anderes als Sonne, Strand, Pizza und Bikini wollte, habe ich mich dafür entschieden durch Europa zu reisen. Besonders Skandinavien hat es mir seit meiner Kindheit angetan, und daher verbrachte ich die meiste Zeit meines Trips im hohen Norden. Abgesehen von dem großartigen Design, dem leckeren Essen und der beeindruckenden Architektur, ist mir auch der moderne und - für mitteleuropäische Verhältnisse - sehr extravagante und aufwendige Kleidungsstil aufgefallen. Selbst wenn man einen H&M betritt, fällt einem der enorme Unterschied auf. Es scheint fast, als würden nur die schlichtesten Teile es bis in die deutschsprachige Region schaffen – vor allem der schwedische Hennes und Mauritz hat den österreichischen und deutschen einiges voraus und wirkt fast wie eine Boutique… Nicht nur die Shops sind edler, nein, sie haben viel mehr Stilrichtungen im Angebot und manche besitzen ein Beauty Sortiment, von dem ich absolut überzeugt und begeistert bin! Inmitten von Smörrebröd, Köttbullar und Heringssalat, fühlt man sich fast wie auf der Mailänder Fashion Week, wenn man im Sonnenschein durch Oslos, Stockholms oder Kopenhagens Straßen spaziert.

Was sind die Trends?

Besonders beliebt scheinen Spitzenmuster zu sein. Egal ob als Blusen, Hotpants oder Kleider, man findet eigentlich überall gehäkelte Muster.

Ich habe mich sofort in ein weißes Spitzenkleidchen in einer dänischen Boutique verliebt und freue mich schon darauf, auch zu Hause ein kleines Stückchen Urlaub an mir tragen zu können. Generell geht der Trend jedoch, vor allem bei jungen Leuten bis an die 20 Jahre, sehr in die punkige Richtung. Die Geschäfte und Straßen sind voll mit Print Tops, je lustiger der Spruch, umso besser. Aber auch einfache Schlagwörter, die ein Statement setzen, sind sehr beliebt. Farblich sind die meisten Oberteile eher weiß, grau und schwarz gehalten. Wer die Stilrichtung „Thug Life“ kennt, kann sich die nordische junge Fashion schon sehr gut vorstellen. Zu diesen Tops (meist schlichter Ausschnitt und ärmellos), kombinieren die meisten Leute schwarze Horpants im Used Look – die klassische Jeans Hotpants habe ich hingegen selten gesehen, und wenn, dann meist in Kombination mit Spitze darauf. Dazu Slipper oder Schnürschuhe, und fertig ist der Look, der etwas grungy wirkt. Im krassen Kontrast dazu, lieben viele Skandinavierinnen knallbunte, neonfarbene Oberteile oder auch Kleider, sowie Armbänder. Besonders Pink und Grün sind momentan absolut angesagt. Hier habe ich nicht zugeschlagen, da diese Farben mir einfach nicht stehen.

High Waist und Vintage Look

High Waist ist auch ein großes Thema im Norden, vor allem an Jeans im Vintage Look. Und was wäre cooler zu hoch geschnittenen Hosen, als Crop Tops! In allen Farben, Mustern, Stoffen kommt man in Skandinavien einfach nicht an ihnen vorbei. Die etwas extremere Variante sind die Bustier Tops, die kaum mehr bedecken als Unterwäsche, aber an einem heißen Tag und richtig kombiniert, trotzdem zuckersüß aussehen können.

Überall findet man momentan auch Kleidungsstücke im trendigen Wildlife-Look. Vor allem Marlene oder Jogginghosen mit Zebra, Leo oder Tiger Prints sind in jedem Geschäft erhältlich. Ich habe mir hier eine weite Hose mit hohem Gummibund und Leo Aufdruck zugelegt, da sie einfach fantastisch zu kombinieren ist – weite langärmelige Bluse, ärmelloses Top, Pullover, enges Oberteil mit Ausschnitt, Rollkragen, T-Shirt,… – und das in weiß, schwarz, hautfarben und anderen Tönen, die sich nicht mit den jeweiligen Farbnuancen schlagen. Eines kann ich sagen: ich bin jetzt schon total verliebt in dieses Teil J

Jumpsuits, der nordische Trend

Einer meiner liebsten nordischen Trends sind die Jumpsuits. Ich liebe sie einfach, da sie so unglaublich vielfältig und dennoch unkompliziert zu tragen sind. In Skandinavien findet man an jeder Ecke eine Frau, die einen solchen trägt. Bodenlang, schwarz, grau oder schwarz grau gemustert ist total in und wirkt in der richtigen Kombination einfach nur super edel. Mein Favorit hier: Langer, luftiger Jumpsuit in Schwarz oder schwarz-weiß gemustert. Dazu goldene Ohrringe oder ein geflochtenes braunes Armband und schöne, braune Sandalen, gerne auch mit Absatz – fertig ist wohl einer der elegantesten und schönsten Looks, die diese Saison zu bieten hat. Beim Schuhwerk sollte man auf zu viel Glitzer und Details verzichten, besser ist es, zu robusten, qualitativ hochwertigen Sandalen zu greifen, ich finde breite Lederriemen hier am passendsten – zu filigrane Schuhe gehen bei einem Einteiler schnell unter.

Das waren die wichtigsten skandinavischen Straßentrends – da aber auch das typisch nordische Flair und seine Designer Beachtung verdienen, werde ich darauf nächste Woche noch einmal getrennt eingehen.

Lesen Sie weiter bei Skandinavian Design