Trachtenmode einst und jetzt

Trachtenmode ist wieder groß im Kommen. Moderner schnitt und neuer Look der Trachten-Designer

Trachtenmode ist wieder stark im Kommen. Zwar sind Trachten über die Jahre nie out gewesen, doch der richtige Ansturm darauf blieb aus. Seit einiger Zeit ist nun der Trend zu Trachten wieder verstärkt zu beobachten. Dies liegt vermutlich auch an den jungen Designerideen, die die Trachtenmode gehörig modernisiert haben. Früher wurden in jeder Region traditionelle Trachten getragen. Vor allem zu festlichen Anlässen sah man diese Bekleidung. Heute denken die meisten Menschen bei Trachten nur an den Alpenraum und das Oktoberfest, doch eigentlich hat jeder Landstrich seine eigenen Trachten gehabt. Die Trachten waren sozusagen die Festkleidung für Hochzeiten und andere große Feiern. Anhand des Schmuckes war recht einfach zu erkennen, wie wohlhabend die Träger waren. Diese Festtagstrachten schrieben den Trägern teilweise sehr genau vor, was anzuziehen war. Verheiratete Frauen trugen einen anderen Kopfschmuck oder eine komplett andere Bekleidung. 

Die Trachtenmode heute

Mittlerweile nimmt die Trachtenmode Anleihen aus der ganzen Welt. Deutsche Trachtenmode wird mit orientalischen Stoffen aufgewertet und mit außergewöhnlichen Details verziert. Doch auch, wenn eher zu klassischen Stoffen und Schnitten gegriffen wird, wirken die Trachten jünger und moderner als noch vor einigen Jahrzehnten. Es wird mehr auf Komfort und auf das Aussehen geachtet. Besonders beliebt sind gemixte Materialien. So wird rustikales Leinen mit Leder verarbeitet, aber auch feine Seide passt ausgezeichnet zu Leinenstoffen. Wer sich für Trachtenmode entscheidet, die keiner regionalen Tracht entsprechen muss, hat die freie Wahl unter unzähligen Farben, Formen und Schnitten. Die Landhausmode ist quasi ein Ableger der Trachtenmode, bei dem noch weniger auf die originalen Vorbilder geachtet wird. Bei der Trachtenmode wird eher darauf Wert gelegt, dass sie optisch auch als solche zu erkennen ist.

Trachtenmode für Damen

Frauen haben heute eine sehr große Auswahl im Bereich Trachtenmode. Das typische Dirndl kann in unzähligen Längen getragen werden. Modelle mit und ohne Schürze sind sehr beliebt. Vor allem zum Oktoberfest kann die Vielfalt an Dirndln immer wieder beobachtet werden. Klassische Dirndl erstrahlen neben bestickten Seidenkreationen. Für den Alltag gibt es wunderschöne Trachtenbluse, die auch zu Trachtenhosen für Damen getragen werden können. Trachtenröcke sind nicht ganz so beliebt, es wird eher zu Kleidern gegriffen. Die schönen Blusen werden deshalb zu einer Lederhose oder auch zu einer schlichten Jeans getragen.

Trachtenmode für Männer

Männer finden auch eine Vielfalt an Trachtenmode vor. Schöne Oberhemden, reich bestickt, sind sehr beliebt bei Männern. Auch die rustikalere Variante ist häufig zu sehen. Gewürfelte Baumwollstoffe sind für Herrenhemden immer noch absolut im Trend. Wer es lässiger mag, greift so groben Leinenhemden, die mit allerlei coolen Verzierungen versehen sind. Diese Hemden werden auch gerne zu einer klassischen Lederhose getragen. Natürlich gibt es auch Trachtenhosen aus Leder, die auch als solche zu erkennen sind. Diese sind gerne aus Wildleder und mit schönen Stickereien verziert. Häufig werden dazu passende Lederblazer angeboten. Doch auch grob gestrickte Strickjacken sind bei den Männern sehr oft zu sehen. Meist sind sie einfarbig und in einem aufwendigen Muster gestrickt. Große Horn- oder Silberknöpfe runden das Bild ab. Dann gibt es auch noch die Trachtenweste für Herren. Sie ist gefüttert und sorgt dafür, dass der Oberkörper warm bleibt. Trachtenwesten gibt es in zahlreichen Farben und Mustern; klassisch sind sie in grau, dunkelblau, dunkelgrün und braun, doch es gibt auch deutlich knalligere Modelle. Die Weste kann traditionell zur Lederhose getragen werden, macht sich aber auch gut zur Jeans. In der Regel hat sie neun oder zehn kleine Knöpfe, die meist aus Hirschhorn oder Metall bestehen. Bei einer echten Trachtenweste gibt es zwei bis drei Eingriffstaschen, die in erster Linie einen dekorativen Zweck erfüllen und oftmals farblich abgesetzt sind. In der oberen Tasche wird gern ein farblich abgestimmtes Einstecktuch getragen.

Festliche Trachtenmode

Gerne wird auch in Trachtenmode geheiratet. Für die Damen gibt es wunderschöne Abend- und Brautdirndl. Bodenlange Dirndl aus in sich gemusterten Seidenstoffen sind hierbei der Renner. Vor allem Farben wie Weiß und Creme sind sehr beliebt für diese Dirndl. Die Herren wählen für solche Anlässe einen eleganten Trachtenanzug mit reich bestickten Westen. Eine solche Festtagsgarderobe kann zu vielen Feierlichkeiten getragen werden und ist deshalb sehr beliebt.